Liebe CFO-Freunde,

es ist wieder soweit und ich versende ein kurzes Update von unserem Kinderheimbau.

Wir sind hier mitten im Monsun, doch der Hoehepunkt der Regenzeit duerfte nun ueberschrittten sein. Da beim stroemenden Regen nicht gearbeitet werden kann, waren die Baufortschritte in den letzten sechs Wochen geringer als vorher.

Trotzdem wurde taeglich am Bau gearbeitet und das erste Kinderhaus ist seit Ende Juni ueberdacht, Haus Nr. 2 bekommt gerade sein Flachdach, wie auf den Bildern von vorgestern zu sehen ist, und beim 3.Kinderhaus sollte es damit in etwa zwei Wochen soweit sein. Beim Haus Nr.4 wurde mit dem Hochziehen der Waende begonnen. Beeindruckend war zuletzt der hohe Wasserstand der Fluesse in und um Dhading.
Die sonst schmale Furt, die den Ort Dhading Besi und das CFO-Grundstueck trennt, war an manchen Tagen zu einem grossen Fluss angeschwollen, sodass der Baumaterialientransport vom Ort zur Baustelle von den Arbeitern auf langen Umwegen und zu Fuss bewerkstelligt werden musste ohne Zuhilfenahme eines Fahrzeuges.
Gut ausgefallen ist die Maisernte auf dem CFO-Grundstueck.
Die Maiskolben wurden in die CFO-Kinderheime Kathmandu und Patan geschickt und es ist geplant, bald mit dem Kartoffelanbau zu beginnen.

Wie immer versende ich herzliche Gruesse aus Nepal.
Wir freuen uns auf den Besuch von Roswitha Schroeter und Begleitung Ende August,

Olga Lasota
Children`s Future Organization
Kathmandu, Nepal

Menü